Ausbildung

AusbildungNach diesem in Deutschland bereits funktionierenden System, starten wir nun als erstes Unternehmen in Österreich eine Personenschutzausbildung auf höchstem Niveau, welche mit einer Prüfung an der TÜV- Nord Akademie in Deutschland endet.
 
Hierbei wird jedoch nicht die I.B.S.A. Akademie, sondern der jeweilige Student nach ISO EN 45013 zertifiziert. Somit sind wir in der Lage, eine weltweit  anerkannte Ausbildung zur Personenschutzfachkraft anbieten zu können.
 
Ob Neueinsteiger, Türsteher oder Personenschützer mit Praxis, nach Beendigung des Lehrganges werden alle die Academy mit einem gefestigten Fundament an Fachwissen verlassen, welches ihnen den Einstieg in die private Sicherheit mit Sicherheit erleichtern wird.
 
Viele Persönlichkeiten der Wirtschaft und Politik setzen ihr Vertrauen fast ausschließlich in die staatliche Sicherheit, da bislang nur hier auf eine vernünftige Ausbildung der Personenschützer gebaut werden durfte.
 
Die Zeiten, wo muskelbepackte Mutanten mit Sonnenbrille neben einer Schutzperson her liefen, gehören gottlob der Vergangenheit an.
 
Das Ziel unserer Ausbildung liegt auch darin, Personenschützer vorzubringen, welche von der Erstellung von  Gefährdungsanalysen über Voraufklärung, Fahrtroutenplanung bis hin zum tatsächlichen Einsatz in der Lage sind, Aufträge bis ins kleinste Detail selbständig alleine oder im Team durchführen zu können.
 
ausbildung1Der angehende Personenschützer wird nach Beendigung der Ausbildung auch als Schutzkommandoführer jederzeit einsetzbar sein. Flexibilität, ein breites Fachwissen, 200%ige Konzentration, perfektes Auftreten, gute  Umgangsformen sowie totaler und loyaler körperlicher Einsatz werden unsere ausgebildeten Personenschützer aus der Masse der „diplomierten Bodyguards“ von drei Wochenkursen hervor heben.
 
Sie werden ca. 840 Unterrichtsstunden und danach mindestens 4 Wochen Praxis in verschiedensten Aufträgen hinter sich bringen. Bereits während der ersten Monate werden sie in simulierten Einsätzen, sogenannten „Live Drills“ auf die verschiedensten möglichen Situationen eines Personenschutzauftrages trainiert, um im Ernstfall auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.
 
Ausbildung3Auch im Veranstaltungsschutz werden unsere Studenten in Theorie und Praxis geschult.
 
Nur einfach am Eingang oder vor einer Bühne stehen kann wohl jeder, aber der Profi sieht durch sein geschultes Auge etwaige Probleme schon in seinen Anfängen und kann früh genug reagieren. Wenn es bei einem Konzert zur Hysterie durch die Fans kommt, wird er trotzdem jederzeit Herr der Lage sein.
 
Er beginnt schon vor der Veranstaltung am Eingang für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Ein gut organisiertes Schlangenmanagement erleichtert die Arbeit des Sicherheitspersonals, sorgt für die notwendige Sicherheit der Besucher und garantiert von Anfang an einen reibungslosen Einlass.
 
Ob bei Großkonzerten, Messen oder in Stadien, der Profi plant im Vorfeld und wird dabei schon sämtliche Sicherheitsmängel beseitigen. Nach Beendigung der Ausbildung werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, durch ihre antrainierte Auffassungsgabe, ihr erlerntes Fachwissen und ihr Sicherheitsdenken jede Veranstaltung sichern zu können.